Landessprecher*innen

Auf der Mitgliederversammlung begann die einjährige kommissarische Amtsphase der vom Bundesland vorgeschlagenen und vom Vorstand bestätigten Landessprecher*innen.

Diese Landessprecher*innen geben fortan ihrem Bundesland ein Gesicht

für EX-IN und für EX-IN -Deutschland e.V.:

Andrea Sülzle und Kornelia Birkemeyer für Baden- Württemberg

Eva Ziegler Krabel und Klaus Nuißl für Bayern

Beate Mücke für Berlin

Dietmar Geißler für Brandenburg

Henry Otto Rehder für Bremen

Gyöngyvér Sielaff für Hamburg

Rainer Kah für Hessen

Wolfgang Pohlmann und Irmela Boden für Nordrhein-Westfalen

Birgit Reichel für Sachsen-Anhalt

Christel Achberger für Schleswig-Holstein

Roswitha Montag für Thüringen

 

Die Mitgliederversammlung beauftragte die Landessprecher*innen, sich in der kommissarischen Phase mit der Umsetzung der für die MV 2017 vorgeschlagenen Ziele auseinanderzusetzen:

zur Förderung von Vernetzung und Kooperation werden Treffen erforderlich sein. Wie sollten die Treffen und generell die Arbeit der Landessprecher*innen finanziert werden? Neben dem sicherlich wichtigen Erfahrungsaustausch untereinander soll in der kommissarischen Phase auch das Wahlverfahren für Landessprecher*innen in den Bundesländern vereinheitlicht werden. Zwischen Vorstand und Landessprecherkreis muss eine Verknüpfung hergestellt werden. Alle Landessprecher*innen sind aufgefordert Berichte aus den Netzwerktreffen ihres Bundeslandes auf der Webseite von EX-IN Deutschland zu veröffentlichen und für die nächste MV 2018 eine Zusammenfassung der Entwicklung 2017 vorzustellen.